Ansprechpartner

Prof. Dr.  Nils Berkemeyer

Prof. Dr. Nils Berkemeyer Lehrstuhl für Schulpädagogik und Schulentwicklung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Tel.: 03641 9 45360 Kontaktformular

Prof. Dr.  Wilfried Bos

Prof. Dr. Wilfried Bos Institut für Schulentwicklungs-forschung (IFS) an der TU Dortmund Tel.: 0231 755-5500 Kontaktformular

Dr. Nicole Hollenbach-Biele

Dr. Nicole Hollenbach-Biele Bertelsmann Stiftung Tel.: 05241 8181 541 Kontaktformular

Ländervergleich

Der Ländervergleich soll bezogen auf die vier zentralen Dimensionen des Chancenspiegels zum jeweiligen Stand des Schulsystems eines Landes im Vergleich mit den anderen Schulsystemen sensibilisieren. So werden Stärken, aber auch Schwächen der Schulsysteme im Hinblick auf ihre Gerechtigkeit deutlich: »Erfolgreichere« Bundesländer können anderen Wege weisen. Der Chancenspiegel möchte jedoch kein Einzelranking der Länder vornehmen und hat daher auch den Ländervergleich nur jeweils innerhalb der vier Dimensionen und Ländergruppen vorgenommen.

Der Chancenspiegel interessiert sich vor allem für die oberen und unteren Ländergruppen – also die Länder, die im Vergleich mit anderen besonders erfolgreich sind, und die Länder, die im innerdeutschen Vergleich am schlechtesten abschneiden. Um diese obere und untere Gruppe systematisch durch den Chancenspiegel hinweg zu betrachten, wurden immer jeweils die oberen und unteren 25 Prozent der Länder in eine Gruppe eingeordnet (bei 16 Bundesländern also vier Länder in der oberen und vier Länder in der unteren Gruppe). Dazwischen liegt die Gruppe mittleren 50 Prozent, in der sich dann das Mittelfeld der Länder befindet. Eingeordnet wurden die Länder dabei nach erreichtem Einzelplatz je Indikator. Hatte ein Land auf Platz 5 denselben Wert wie das Land auf Platz 4, so wurde es ebenfalls in die obere Gruppe eingeordnet.