Startseite » Chancenspiegel: Der Höhepunkt bei einer Frau – Chancen erhöhen

Chancenspiegel: Der Höhepunkt bei einer Frau – Chancen erhöhen

chancenspiegel-der-hoehepunkt-bei-einer-frau-chancen-erhoehen-2

Eine Frau kommt am besten zum Höhepunkt, wenn sie da weitermacht, wo es sich gut anfühlt und angenehm ist. Frauen sollten dabei nicht so konzentriert darauf sein, unbedingt kommen zu wollen, sondern die Zeit bis dahin ausgiebig zu genießen und „den Kopf ausschalten“. Alles andere verursacht nur Stress und dieser verringert die Chancen auf einen Orgasmus.

Leider gibt es nicht die eine Berührung, die mit Sicherheit zum Höhepunkt führt. Jeder weibliche Körper ist anders und reagiert unterschiedlich. Ein Geheimrezept für einen Orgasmus gibt es daher nicht. Die meisten Ladies setzen auf Chancen durch Reibung, Druck, Bewegung, Vibration Muskelspiele, Kopfkino oder sexy Fotos.

Frauen können ihren gesamten Body sexuell erregen. Somit nicht nur die Klitoris und den G-Punkt. Wer sich als Frau nur am äusseren Geschlecht stimuliert, wird einen anderen Orgasmus erleben, als eine Frau, die ihre innere Vagina verwöhnt.

Fakt ist, um einen Orgasmus zu erreichen, können ganz unterschiedliche Tipps und Tricks angewandt werden. Spielzeuge können auch Chancen bieten, zu einem schönen Orgasmus zu kommen.

In den folgenden Abschnitten wird erklärt, wie Frau ihre Chancen auf eine Orgasmus erhöhen kann.

7 Tipps und Tricks, wie SIE garantiert zum Orgasmus kommt

Tipp 1: Gute Vorbereitung

Frauen sollten sich, um zum Höhepunkt zu kommen, nicht nur auf den anatomischen Akt als solchen konzentrieren. Es geht nicht darum, einen perfekten Orgasmus zu haben, sondern sich in gewisser Weise überraschen zu lassen, was kommt.

Zudem kann es nicht schaden, sich bereits vor dem eigentlichen Akt Gedanken zu machen, ob das eigene Sexleben erfüllt ist und wo mögliche Schwachstellen liegen. Wer eine schöne Atmosphäre schafft und dabei Ruhe und Entspannung genießen kann, ist klar im Vorteil. Es geht darum, unverkrampft an das Ganze heranzugehen und sich auf neue sexuelle Erlebnisse einzulassen.
Wie wäre es zum Beispiel einmal mit einem fantasievollen Rollenspiel? Zu diesem könnten sich Partner bereits morgens verabreden. Das heizt garantiert den ganzen Tag über die Stimmung an. Wer sich im Kopf auf den ausgefallenen Sex vorbereitet, der ist gedanklich viel offener für alle möglichen Spielereien.

Tipp 2: Mut

Ladies sollten unbedingt so viel Abwechslung in ihr Liebesleben bringen wie möglich. Das immer und zu jedem Zeitpunkt. Probieren Sie neue Stellungen und neue Orte aus. Haben Sie keine Angst davor, erwischt zu werden, sondern genießen Sie den Kick, den ihnen kreativer Sex geben kann.
Wie wäre es also, einmal das schöne Frühlingswetter für heißen Outdoor-Sex zu nutzen?

Tipp 3: Selbstliebe

Frauen, die mit sich im Reinen sind, bekommen häufiger einen Orgasmus als Frauen, die von Selbstzweifeln geplagt werden. Auch Erfolge, die nichts mit der Sexualität zu tun haben, können dem Sexleben einen echten Kick geben. Berufliche Aufstiege zum Beispiel können doch bestens im Bett gefeiert werden!

Die Einstellung zu sich selbst macht immer viel aus. Es ist perfekt, wenn Sie den stressigen Alltag sowohl im Liebesspiel mit Ihrem Partner als auch beim Solo-Sex ausblenden können und nur die positiven Seiten des Alltags ins Bett gedanklich mitnehmen. Zum Glück können Ladies das meist besser als Männer, die permanent von Karrieredruck verfolgt werden.

Tipp 4: Nicht nur die Wünsche des Mannes erfüllen, sondern auch die eigenen denken

Eine gute Beziehung basiert immer auf Ausgeglichenheit. Ladies sollten daher nicht nur krampfhaft versuchen, die Bedürfnisse ihres Partners zu befriedigen, sondern auch an ihren eigenen Spaß denken.
So sollten sie ihre eigenen Fantasien, immer wenn es sich ergibt, in die Realität umsetzen und dabei Mut für neue Erfahrungen haben. Perfekt ist es, wenn es ein Wechselspiel beim Sex gibt, bei dem jeder Partner einmal den dominanten und dann wieder den devoten Part übernimmt.

Tipp 5: Abschalten und sich fallen lassen

Nur wer sich fallen lassen kann, öffnet sich. Die Zeit von der ersten Erregung bis hin zum Höhepunkt ist ein Zustand, in dem Ladies wehrlos sind. In dieser Zeitspanne gibt es keinen Adrenalinausstoß und keinen Schutz vor Gefahren. Weil Damen in dieser Phase an nichts denken, außer an ihren Genuss, fühlen sie sich wohl und ihrem Sexualpartner ganz nah. So kann Frau den Orgasmus entspannt auf sich zukommen lassen. Beide Partner sollten während des Liebesspiels eine Einheit bilden.

Tipp 6: Aufhübschen

Ladies, die sich aufhübschen und sexy kleiden, fühlen sich attraktiver und begehrenswerter. Dies sorgt automatisch für ein selbstbewussteres und dominanteres Auftreten. In der Regel geben Ladies nicht nur für ihren Partner optisch Gas, sondern auch für sich selbst. Wer sich in den eigenen Kleidungsstücken aufreizend und erotisch findet, kann mit seiner Ausstrahlung seinen Partner richtig aufheizen. Vielleicht wird der Sex, so gar nach mehreren Jahren in der Beziehung, so noch einmal ganz neu erfunden.

Tipps 7: Toys, Toys und Toys

Sextoys sind der Garant für einen heißen und unvergleichlichen Orgasmus. Der Markt der Sextoys ist groß und abwechslungsreich, so dass garantiert für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel das passende Spielzeug dabei ist. Während einige Toys für die zärtliche Anwendung konzipiert wurden, kann es mit anderen Spielzeugen schon einmal richtig wild und hart zugehen. Selbst im Fetisch-Bereich ist das Angebot riesig.

Der Vibrator: Der Klassiker und Alleskönner

Vibratoren sind das beliebteste Sexpsielzeug von Frauen. Die heißen Sextoys gibt es in vielen unterschiedlichen Farben und Formen. In einigen der heißen Teile steckt richtig viel Power: Manche Geräte schaffen bis zu 12.000 Rotationen pro Minute. Nutzerinnen können zudem zwischen unterschiedlichen Vibrationsstufen auswählen.
Doch Vorsicht Ladies: Bis zur höchsten Stufe schaffen es nur die wenigsten. Die meisten Damen erreichen ihren Orgasmus schon in den ersten Stufen spielend leicht.

Bei der ersten Anwendung eines Vibrators kommen viele Frauen schon nach ein paar Sekunden und können dann gar nicht glauben, was gerade mit ihnen geschehen ist. Selbst Frauen, die beim Sex mit ihrem Partner Probleme haben, einen Orgasmus zu bekommen, können mithilfe eines Vibrators ihre Chancen auf einen Höhepunkt steigern.

Um möglichst lange etwas vom Spiel mit dem rotierenden Toy zu haben, ist es sinnvoll, sich langsam mit dem Gerät vorzutasten und leicht die Nippel und Vulvalippen zu stimulieren. Wer nach der ersten Runde noch die Energie hat, kann mithilfe seines Vibrators seine Vagina auch ein zweites, drittes oder sogar viertes Mal zum Twerken bringen.

Welche Vibratoren empfehlenswert sind und Sie garantiert zum Orgasmus bringen, können Sie auf Fraulila nachlesen.

Das Sexkissen: Der Underdog

Sexkissen, auch bekannt unter der Bezeichnung „Lendenkissen“, sind ebenfalls ein heißes Sextoy. Dieses wird, anders als der Vibrator und der Dildo jedoch immer noch unterschätzt und viele Ladies haben das Lustkissen daher gar nicht im Hinterkopf. Das ist sehr schade, denn das Kissen verfügt über tolle Skills, die die Damenwelt garantiert um den Verstand bringt.

Mit dem Sexkissen kann der Orgasmus ganz easy in sehr unterschiedlichen Stellungen erreicht werden. Darüber hinaus entlastet das Kissen die Wirbelsäule auch beim Entspannen auf dem Sofa oder beim Yoga und ist somit auch im Alltag sehr gut zu gebrauchen.

Das Lendenkissen bietet sich für alle Ladies an, die entspannten Sex lieben und ihre Chancen auf einen Orgasmus steigern wollen.. Dabei ist das gute Stück nicht nur für ältere Damen bestens geeignet, sondern auch bei jungen Frauen zur Zeit sehr gefragt.

Anders als normale Kopfkissen sind Sexkissen speziell dafür konzipiert, dass Sie diese auch unter Belastung verwenden können. Trotz Belastungen behalten die Kissen ihre ergonomische Form. Würden Sie ihr klassisches Kissen verwenden, wären Sie schnell in diesem versunken und würden nicht die Vorzüge eines Sexkissens spüren.

Bei der Auswahl eines Sexkissen kommt es vorrangig auf die Qualität an. Lendenkissen gibt es in verschiedenen Formen, so dass Ihre persönlichen Wünschen die Kaufentscheidung beeinflussen. Es spielt auch eine wichtige Rolle, ob Sie das Toy alleine oder mit Ihrem Partner verwenden möchten oder es lieber mal so mal so nutzen wollen.

Besonders erotisch sind teilbare Modelle sowie Varianten, die ein Loch für einen Dildo haben. Damit ist gleich doppelter Spaß garantiert.

Hier können Sie noch einmal alles rund um das Thema Sexkissen finden und Sie können alle Vorzüge dieses relativ unbekannten Sextoys nachlesen.

Der Womanizer: Der Name sagt schon alles

Der Womanizer macht Frauen einfach nur glücklich. Dabei unterscheidet sich der Stimulator von anderen Toys. Als Druckwellenvibrator verfügt der Womanizer über einzigartige Stimulationstechniken. Womanizer bedeutet nicht umsonst übersetzt aus dem Englischen „Frauenheld“. Der Womanizer ist ein spezieller Klitoris-Stimulator, der Ladies dort verwöhnt, wo es besonders schön und aufregend ist, nämlich an der Klitoris. Die Spitze des Geräts wird an die Klitoris angesetzt und verwöhnt Ihre erogenen Zonen mit sanften Saugbewegungen. Mithilfe der revolutionären Technik ist es kein Problem, dass Sie Ihre Klitoris berührungsfrei stimulieren. Der Womanizer lässt garantiert Wellen der Lust durch Ihren Körper schießen und wird Sie bis an die Grenze des Kontrollverlustes bringen.

Was tun, wenn es immer noch nicht mit dem Orgasmus klappt?

Wenn es trotz der obigen Tipps und Trick und trotz des Einsatzes erregender Sextoys, wie dem Womanizer oder dem Sexkissen, mit dem Orgasmus immer noch nicht klappen möchte, ist dies kein Grund zum Verzweifeln.
Checken Sie einfach noch einmal ein paar andere Dinge:

Wie sieht es mit Ihrem Alkoholkonsum aus?

Viele Ladies lieben es, sich mit ein paar leckeren Cocktails, ein paar Gläschen Sekt oder einem leckeren Wein in Stimmung zu bringen. Leider kann Alkohol die Lust torpedieren. Wenn zu viel Alkohol getrunken wird, kann dies die Stimmung zum Kippen bringen, so dass einfach gar nichts mehr geht. Es gilt daher: Alkohol nur in Maßen und mehr als zwei Gläser sollten es auf keinen Fall werden, wenn noch heiße Action im Bett wartet.

Wie schaut es mit der Gesundheit aus?

Wenn es im Bett einfach nicht zünden will, kann dies ganz unterschiedliche Gründe haben. Oftmals können auch ernsthafte gesundheitliche Ursachen dahinterstecken. Ohne vom Schlimmsten ausgehen zu wollen, sollten sich Ladies, bei denen es einfach nicht mit dem lustvollen Höhepunkt klappen will, medizinischen durchchecken lassen.
Gerade Krankheiten wie Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen und Nierenprobleme können sich nachteilig auf das Sexleben auswirken.

Auch die regelmäßige Einnahme von Medikamenten, wie der Anti-Baby-Pille, Blutdruckmittel und Antidepressiva, können die Libido ruinieren.

Sollten also regelmäßig Störungen der Sexualität auftreten, macht es auf jeden Fall Sinn, dies mit einem Arzt zu besprechen. Auf keinen Fall sollten Medikamente jeglicher Art ohne vorherige Absprache mit einem Mediziner einfach abgesetzt werden, um das Sexualleben anzuspornen. Dies kann unter Umständen böse enden und zu schlimmen gesundheitlichen Problemen führen.

Hier können Sie noch einmal nachlesen, wie sich bestimmte Aspekte in Ihrem Alltag auf die Sexualität und somit auf Ihre Fähigkeit einen Orgasmus zu erleben auswirken können.

Fazit

Traurig aber wahr: Laut einer aktuellen Studie des Kondomherstellers Durex erleben nur rund ein Drittel aller Frauen in Deutschland regelmäßig einen Orgasmus. Anders sieht es bei den Männern aus: Rund 80 % haben regelmäßig einen Höhepunkt.

Doch keine Sorge: An Orgasmen kann gearbeitet werden. Es gibt viele Tipps und Tricks, mit denen Frau auf jeden Fall einfach und schnell zum Orgasmus kommen kann. Sextoys sorgen außerdem dafür, dass der absolute sexuelle Kick lustvoll erreicht werden kann.

Egal wie lange der letzte Orgasmus schon auf sich hat warten lassen oder ob Frau eventuell sogar noch nie gekommen ist: Relaxen und versuchen, das große Ziel Höhepunkt aus dem Kopf zu verbannen, sonst sind Sie beim Akt nur verbissen und unausgeglichen und am Ende frustriert, wenn es (wieder) nicht funktioniert hat!

Sie sollten Sex immer genießen, Ihre Gedanken dabei ausschalten und den Akt auf keinen Fall als Hochleistungssport betrachten.
Wenn Sie diese Tipps befolgen, wird es schon ganz bald mit Sicherheit mit einem tollen Orgasmus quasi wie von selbst funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.